Immer eine gute Idee dank gratis Fahrradmitnahme

Radtouren

Verlängert eure nächste Radtour doch einfach mit der Bahn

Eine tolle Kombination: Biberbahn und Rad. Denn mit dem Zug geht es bequem und gemütlich – dank niedriger bequemer Einstiege und großer Fahrradabteile- an den Startpunkt eurer Tour. Und ihr müsst nicht unbedingt zum Ausgangspunkt der Tour zurückfahren. Übrigens: Fahrräder sind bei uns in der Biberbahn, wie auch sonntags in allen Nahverkehrszügen in Baden-Württemberg, willkommen und kostenfrei! Nachfolgend nun einige „Bahn-Rad-Touren“.


Biberbahn-Radweg

Wir haben für euch die wunderschöne Strecke entlang der Biberbahn durchs Ablachtal ausgeschildert. Der Biberbahn-Radweg führt durch die Naturlandschaften, Orte und historischen Städte an der Ablach.


Vom Bahnhof Meßkirch zur Klosterbaustelle Campus Galli

Ein schöner Tagesausflug ins Mittelalter: Vor genau 10 Jahren begannen Handwerker mit dem Bau der frühmittelalterlichen Klosteranlage. Seit diesem Jahr ist die große Klosterscheune fertig, und damit das erste große Gebäude des St. Galler Klosterplans begehbar. Nach einer Phase des Holzbaus entsteht mit der Errichtung des Nebengebäudes im Abtshof das erste Steingebäude.

Mit der Biberbahn von Stockach oder Mengen nach Meßkirch und von dort per Rad zum  Campus Galli.


Rad-Bahn-Rundfahrt durch drei Ländle: Mit Räuberbahn & Biberbahn

Fahrt mit zwei Bahnen und dem Rad durch drei Ländle (Baden, Württemberg und Hohenzollern)! Genießt stille Wälder, idyllische Dörfer, das mittelalterliche Pfullendorf und den Badischen Geniewinkel rund um Meßkirch – und erlebt mit der Biberbahn und der Räuberbahn zwei wunderschöne Nebenbahnen auf reaktivierten Gleisen. Diese Bahn-Rad-Rundtour kann von Richtung Meßkirch / Stockach / Sigmaringen aus oder von Richtung Aulendorf / Pfullendorf aus starten.

Mehrere Tourvarianten haben wir auf www.raeuberbahn.de/bibertour sehr detailliert beschrieben.


Von Sauldorf zur Ablachquelle und weiter zum Campus Galli

Besucht die Quelle der Ablach und begebt euch dann weiter ins frühe Mittelalter auf den Campus Galli. Diese Tour beginnt am Sauldorfer Bahnhof. Weiter geht es in Richtung Bahnhof Schwackenreute. Am alten Prellbock vorbei gelangt man zur Ablachquelle.

Weiter gehts über Krumbach, Meßkirch und Rohrdorf zum Campus Galli.

Die Rückfahrt nach Sauldorf führt euch über Rohrdorf, Meßkirch und Unterbichtlingen. Der Einstieg in die Biberbahn ist bereits in Meßkirch möglich.


LenkRad Tour – Mit dem Fahrrad auf Erkundungstour von Stockach nach Bodman-Ludwigshafen

Mit dem Fahrrad vorbei an den berühmten Kunstwerken von Peter Lenk in Stockach, Ludwigshafen und Bodman. Entdeckt bei der Rundtour zu den bekannten Werken des Künstlers Peter Lenks in den beiden Gemeinden die spannenden Details und Skurriles in den Arbeiten des Ausnahmekünstlers. Ganz nebenbei könnt ihr die herrliche Landschaft mit atemberaubender Natur und schönen Aussichten auf den Bodensee und den Hegau genießen.

Über Peter Lenk

Der 1947 in Nürnberg geborene Künstler Peter Lenk studierte an der staatlichen Akademie der bildenden Künste in Stuttgart. Der am Bodensee wohnhafte Künstler ist durch seine satirischen Skulpturen- und Brunnenensembles bekannt, die in über 25 Städten errichtet wurden. Auch in Stockach befinden sich zwei seiner Skulpturen und sind öffentlich betrachtbar. Durch die LenkRadTour haben Sie die Möglichkeit, sich auf die (Rad-)Spuren Lenks zu begeben und einen Einblick in seine Werke zu bekommen.

Bei Fragen und Anregungen hilft euch auch die Tourist-Information Stockach gerne weiter:

Salmannsweilerstr. 1, 78333 Stockach, Tel. +49 7771 802-300

Öffnungszeiten: Mo 10 – 13 Uhr, Di bis Fr: 10 – 17 Uhr, Sa 10 – 13 Uhr


Vom Bahnhof Mengen zum Keltenmuseum und der Heuneburg-Stadt Pyrene

Die Strecke führt familienfreundlich relativ eben von Mengen zeitweise an der Donau entlang nach Hundersingen. In Hundersingen ist eine starke Steigung zu bewältigen.

Vor dem Bahnhofsvorplatz stehend links, stadtauswärts fahren. Geh-und Radweg links der Straße benutzen (wird zum Radweg). Unter den Brücken durch, dem Radweg-Schild Blochingen folgen bis zur Donaubrücke, rechts der Donau bleiben, dem Radweg-Schild Hundersingen/Blochingen folgen (Straße überqueren). Nach knapp 3 km dem Schild Hundersingen folgen. Bis Hundersingen dem grünen Radwegschild folgen. Die Donau in Hundersingen Donau-Brücke ortseinwärts überqueren

(Radwegschild Hundersingen, Bingen/Heuneburg). In Hundersingen dem Wegweiser Heuneburg Museum folgen. Oben von der Vorfahrtsstraße rechts abbiegen Richtung Heuneburg/Binzwangen.

  • Wegweiser Freilichtmuseum Heuneburg
  • Keltenmuseum wenige Meter weiter auf der rechten Seite.
  • zur Stadt Pyrene rechts fahren (Baumburgstraße) bis Ortsausgang
  • nach ca. 150 Metern (nach Schild Station 8) links bis zur K8261
  • rechts abbiegen auf die K8261 bis zur Heuneburg.

Reaktiviert 2021: Einsteigen bitte!

Mit Rad und Bahn die Region erkunden

Campu Galli – die Klosterstadtbaustelle

Erlebniszugfahrt auf der Räuberbahn.

Entlang der Sauldorfer Baggerseen

Lenk-Skulptur

Kloster Wald

Pfullendorf Stadtansicht

Freilichtmuseum Heuneburg – Rekonstruktionen Lehmziegelmauer

© Förderverein Ablachtalbahn